TOP AKTUELL


Windisch, 05. Februar 2024

FF15 Girls suchen Torhüterin



Klingnau, 28. Januar 2024

Windischer FF15 Girls wieder auf Platz 3

Hallenturnier in Klingnau: Ein spannendes und kräftezehrendes Turnier!

 

Am vergangenen Sonntag, den 28. Januar 2024, fand in der Sporthalle in Klingnau das Hallenturnier der FF15-Juniorinnen statt. Unser Team war mit einer motivierten Truppe angereist und hatte sich vorgenommen, um den Turniersieg mitzuspielen.

 

In der Gruppenphase hatten wir es jedoch mit zwei Topfavoriten zu tun: dem FC Aarau und dem FC Würenlingen-Turgi, die zweiteren sind ebenso unsere Meisterschaftsrivalen in der kommenden Saison. Im ersten Spiel gegen den FC Emmenbrücke II konnten wir uns mit einem 4:0-Sieg warmlaufen und die Anfangsnervosität abschütteln. Danach ging es im zweiten Spiel um den Vorentscheid für den Einzug ins Halbfinale gegen den FC Würenlingen-Turgi. Nach einem frühen Tor für unsere Nachbarinnen konnten wir mit viel Spielgeschick und Teamarbeit den Ausgleich erzielen. Obwohl wir danach das Spiel dominiert haben und unzählige Torchance hatten, blieb es bei einem 1:1. Das letzte Gruppenspiel gegen den FC Aarau war dann ein echtes Topspiel. Vor dem Spielbeginn war für beide Mannschaften klar, dass man diesen Match nur mit Kampf und vollen Einsatz gewinnen kann. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und lieferten sich einen packen-den Kampf bis zur letzten Minute. Die Spannung war enorm gross, was man auch aus der Zuschauertribüne hören konnte. Obwohl auf beiden Seiten Chancen da waren, trennten sich die beiden Mannschaften 0:0.

 

Für uns war klar, Gruppenzweiter! Wir haben uns für das Halbfinale qualifiziert! Doch gleich danach Unruhe bei unserem Trainer Giovanni. Die Spielleitung zeigt an, dass das Halbfinale gegen den FC Birr gleich stattfindet. Unsere Mädchen hatten soeben ein kräftezerrendes Spiel hinter sich und mussten gleich weitermachen. Aufstehen, Krone richten, los geht's! Unser Team versuchte mit allen Kräften das erste Tor zu schiessen, doch die Pause zwischen den Spielen hat einfach gefehlt und so nutzte der FC Birr den Moment der Schwäche und erzielte das einzige Tor in dieser Halbfinal Partie.

 

Für uns hiess es nun, sich im Spiel, um Platz 3 gegen den FC Emmenbrücke III zu rehabilitieren. Die Luzerne-rinnen waren ebenfalls sehr erschöpft und so entwickelte sich ein offenes und spannendes Spiel. Dank der kreativen Spielweise der Windischerinnen konnte Luana nach 6 Minuten das erste Tor für uns erzielen. In der Schlussphase machte sie dann mit ihrem zweiten Tor alles klar und sicherte uns den dritten Platz.

 

Insgesamt war es ein spannendes und kräftezehrendes Turnier für unsere Mädchen. Sie haben gezeigt, dass sie mit den Topteams der Region mithalten können. 

 

Ein grosses Dankeschön an alle Spielerinnen, die mit viel Einsatz und Leidenschaft gespielt haben. Auch ein grosses Dankeschön an die Eltern und unseren Sponsoren Gebrüder Meier Metallbau und Lazar Immobilien, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Oli & Giovanni



Mutschellen, 25. Januar 2024

Windischer Girls erreichen dritten Platz in Mutschellen

Das FF-15 Juniorinnen Team des FC Windisch hat am vergangenen Sonntag beim Hallenturnier in Mutschellen einen hervorragenden dritten Platz erreicht. Die Emotionen bei den Mädchen waren am Sonntagabend in der Mutschellener Sporthalle Burkertsmatt deutlich spürbar. In der Vorrunde setzten sich die Windischerinnen gegen den FC Rupperswil und den FC Mutschellen jeweils mit einem "zu Null" Sieg durch. Im zweiten Spiel schaffte unsere Nummer 10 Felicia, sogar einen lupenreinen Hattrick. Im dritten Spiel gegen den späteren Turniersieger BSC Zelg musste sich das Team aus dem Windisch jedoch mit 2:0 geschlagen geben.

 

Im Halbfinale traf der FC Windisch auf den Gastgeber FC Mutschellen. Das Spiel war hart umkämpft und beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Am Ende setzte sich der FC Mutschellen mit 2:1 durch. Nach der Niederlage im Halbfinale war die Enttäuschung gross, aber unsere Spielerinnen liessen sich davon nicht unterkriegen. Im Spiel um Platz drei zeigten sie dann eine starke Leistung. Im Spiel um Platz drei traf der FC Windisch auf den FC Niederlenz. Unser Team gingen früh mit 2 Toren in Führung und konnten diese bis zum Schluss verteidigen. In der letzten Minute konnte Torhüterin Elena den Ausgleich verhindern und sicherte dem FC Windisch den dritten Platz.

 

Das Hallenturnier in Mutschellen war ein voller Erfolg. Die Organisation war perfekt, die Spiele waren spannend und die Stimmung war super. Die Mädchenmannschaft des FC Windisch hat eine tolle Leistung gezeigt und sich den dritten Platz mehr als verdient.

 

Oli & Giovanni



Windisch, 08. Januar 2024

Raclette-Plausch

Im Verlauf des Dezembers konnten wir in der Dägerli-Beiz erfolgreich den angekündigten Raclette-Plausch durchführen. An 5 Abenden durften wir rund 135 Gäste, bestehend aus Vorstands- und Vereinsmitgliedern, diverse Anwohner aus dem nahegelegenen Wohnquartier und Freunde des FC Windisch sowie der Dägerli-Beiz willkommen heissen und mit Raclette à discrétion verköstigen. Dabei wurden, um nur einige Eckdaten zu nennen, rund 35 Kg Käse, 25 Kg Kartoffeln, 5 Kilo Silberzwiebeln und 4 Kilo Essiggurken verzerrt.




Windisch, 19. Dezember 2023

Trainerwechsel bei der 1. Mannschaft

Die Rückrunde der Saison 2023/24 wird die 1. Mannschaft des FC Windisch mit einem neuen Trainerduo bestreiten. Das Team aus der 2. Liga wird neu von Adis Kajtazovic und Lazar Vuceljic trainiert. Die beiden Trainer sind gleichberechtigt und lösen das Duo Armin Cerimovic/Albin Kolica ab. Cerimovic und Kolica haben auf diese Saison die Leitung der 1. Mannschaft übernommen und nach der Vorrunde um ein Ende der Zusammenarbeit gebeten. Der Club bedankt sich bei Armin Cerimovic und Albin Kolica für deren Engagement und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute.

 

Der FC Windisch ist erfreut, mit Adis Kajtazovic und Lazar Vuceljic ein ambitioniertes Trainerduo verpflichtet zu haben. Kajtazovic ist 40-jährig, wohnt in Lenzburg und war zuletzt als Trainer des FC Entfelden (3. Liga) tätig. Vuceljic ist 27-jährig, wohnt in Suhr und war als Spieler nach seiner fussballerischen Ausbildung beim FC Aarau in der Saison 2016/17 in der zweithöchsten serbischen Liga bei Dinamo Vranje engagiert. Kajtazovic und Vucljic haben sich beim FC Windisch bis zum Ende der aktuellen Spielzeit verpflichtet.

 

Für Fragen steht ihnen der Sportchef Raimondo Ponte Jr. 079 209 65 73 zur Verfügung. 

 

Der Vorstand FC Windisch

Download
Die offizielle Medienmitteilung als Download
FCW-MedienmitteilungTrainerwechsel-1.Man
Adobe Acrobat Dokument 95.7 KB


Aarau, 4. Oktober 2023

STATEMENT DES AFV: WIR WOLLEN FAIREN SPORT! 

Fussballspiele, die abgebrochen werden müssen; Schiedsrichter, die von Spielern beleidigt,

bedroht und gar tätlich angegangen werden; respektloses Verhalten von Spielerinnen und

Spielern auf dem Platz: Die unrühmlichen Vorfälle und die Spezial-Untersuchungen der Kontrollund Disziplinarkommission des AFV nehmen in einem bedenklichen Ausmass zu. 

 

Der Aargauer Fussballverband (AFV) akzeptiert weder physische noch verbale Gewalt auf

unseren Fussballplätzen. Gewalt darf in der Gesellschaft und im Fussball keinen Platz haben.

«Wir haben ein gesellschaftliches Problem in Umgang, Respekt und Verhalten», sagt AFVPräsident Luigi Ponte. «Das zeigt sich leider nicht zuletzt im Fussball. Aktuelle Vorfälle in dieser

Herbstrunde und die Rückmeldungen unserer Schiedsrichter bestätigen dies.» 

 

Der AFV ist bestrebt, durch präventive Massnahmen und konsequente Bestrafung, die Anzahl von

Vorfällen einzudämmen. 

 

Der AFV wird nicht zurückschrecken, fehlbare Spielerinnen und Spieler oder auch ganze

Teams vom Spielbetrieb zu suspendieren.

 

Der Aargauer Fussballverband beteiligt sich zusammen mit dem Schweizerischen Fussballverband (SFV), sechs weiteren Sportverbänden und dem Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic an der Kampagne «Week of the referee». In dieser Spezialwoche vom 14.-22. Oktober 2023 drücken wir den Unparteiischen unseren Respekt und Dank aus. Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter engagieren sich für fairen Sport – leidenschaftlich und mit grossem Einsatz. Ein Ziel der Kampagne ist es, dass respektvolles Verhalten von Spieler/-innen, Trainer/-innen und Zuschauenden gegenüber den Schiedsrichter/-innen eine Selbstverständlichkeit ist.

 

Durch die jüngsten Vorfälle erhöht sich das Risiko, dass sich das Problem des heute schon

akuten Schiedsrichter-Mangels künftig noch verschärfen wird – das darf nicht sein! Denn: Ohne

Schiedsrichter keine Fussballspiele. 

 

Wir appellieren an alle Vereine, den Respekt gegenüber Schiedsrichtern, Gegnern,

Zuschauenden und Funktionären zu verstärken. Die Vereine tragen die Verantwortung für ihre

Mitglieder und Zuschauenden. Der AFV empfiehlt, bei vereinsintern bekannten Unruhestiftern

präventiv aktiv zu werden. Die Kontroll- und Disziplinarkommission des AFV bietet jederzeit

Beratung und Unterstützung an. 

AARGAUER FUSSBALLVERBAND


Verbandsvorstand

Download
Das offizielle Statement des AFV als Download
Der FC Windisch unterstützt die Aktion des AFV
Statement AFV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 180.0 KB


21. September 2023

Raimondo Ponte nach 20 Jahren als Präsident des FC Windisch zurückgetreten

An der heutigen Generalversammlung des FC Windisch im «Dägerli» kam es zu einem für viele überraschenden Generationenwechsel. Der langjährige Präsident und Windisch-Urgestein Raimondo Ponte stellte sich nicht mehr für eine Wiederwahl als Präsident zur Verfügung. Es sei Zeit, die Führung des Vereins an eine neue Generation zu übergeben.

 

Die 73. Generalversammlung des FC Windisch von Donnerstagabend startete mit einem unerwarteten und nicht angekündigten Traktandum: Raimondo Ponte, seit Kindesbeinen an Mitglied des FC Windisch und seit 2003 dessen Präsident, kündigte an, per sofort von seinem Amt zurückzutreten. Er habe so viel mit dem Verein erreicht, wie kaum ein anderer Präsident mit einem Amateur-Fussballverein erreichen könne, sagte Ponte in seiner emotionalen Rede vor den versammelten Mitgliedern. Und das nicht nur aus sportlicher Sicht, betonte der 34-fache Schweizer Nationalspieler. Er habe für den Verein gelebt, Zeit und Herzblut ins «Dägerli» investiert. Manchmal mit falschen Entscheiden, deutlich häufiger aber mit den richtigen. Es sei nun aber die Zeit gekommen, sich zurückzuziehen und die Zukunft des Vereins in die Hände Jüngerer zu legen, so der 68-Jährige. Auch wenn er nun dem FC Windisch nicht mehr vorstehe, behalte er das «Dägerli» im Herzen. Vize-Präsident Marco Ponte würdigte die unermüdliche Arbeit seines Onkels für den FC Windisch. «Was du für den FC geleistet hast, wird unvergessen bleiben», summierte Marco Ponte und widerspiegelte damit auch die Meinung der Mitglieder, die Raimondo Ponte anschliessend unter anhaltendem Applaus zum Ehrenpräsidenten des Vereins wählten.

 

An der im Anschluss abgehaltenen regulären Generalversammlung wurde Vize-Präsident Marco Ponte einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Die Ponte-Ära hält in Windisch somit noch etwas weiter an. Jedoch mit neuen Vorzeichen: Der 43-jährige Marco Ponte möchte dem Verein, der seit 1950 besteht und gesamthaft rund 500 Mitglieder zählt, einen neuen Spirit verleihen. «Vereine haben es heute schwer – personell, finanziell und infrastrukturell. Da wartet einiges an Arbeit auf mich und den Vorstand», so der frischgebackene FC-Windisch-Präsident.

 

Informationen zu Raimondo Ponte, seiner Karriere als Fussballer sowie Bildmaterial finden Sie hier

 

Kontakt für Anfragen: 

Marco Ponte, 079 454 97 07



07. September 2023

Fairplay Plauschturnier 55+

 

"no risk more fun" 

ist das Motto des 

Fairplay Plauschturnier 55+ 

des FC Windisch vom Mittwoch, 30.August 2023 

 

Die Idee zu diesem Plauschturnier 55+" kam dem Senioren Obmann und dem dem langjährigen Trainer, der Senioren 50+ des FC Windisch, Christoph Windisch alias Chippy. 

 

Denn Zahlen der SUVA Statistik belegen, dass es pro Jahr 45'000 Fussballer sich pro Jahr verletzen die dann Kosten von 195 Mio. Franken verursachen, das ist zuviel. 

 

Es war für den Trainer immer wieder ein schweres, genügend Spieler zu haben während der Saison. Kaum hatte sie dann begonnen kamen auch schon die ersten Verletzungen; Zerrungen, Hirnerschütterungen, Rippenquetschungen oder gar Brüche kaum hatte die Saison begonnen. Denn die Gangart war auch wie bei den jüngeren Ligen leider sehr ruppig und oft hart, leider immer wieder zu hart. 

 

Es musste was Geschehen, die Fairplay Liga war erfunden. Es gelten die gleichen Fussballregeln wie bei den Senioren 50+.  

 

Erlaubt ist nur leichter Körperkontakt und es werden keine Grätschen oder eine ruppige Gangart toleriert, Schiedsrichter gibt es nicht, die Spieler entscheiden selber. Wer hat Einwurf, oder war es Goal oder nicht. Gespielt wird in einem Turniermodus jeder gegen jeden à 15 Min Spielzeit. Am Schluss entscheiden die Mannschaften über die Vergabe des Fairness Preises. Der Wanderpokal ging am 1. Turnier im Dägerli Windisch ging an den Fc Zurzach, herzliche Gratulation. 

 

Das 1. Fairplay Plauschturnier am 30.08.2023 ging dann auch sehr kameradschaftlich, freundlich und angenehm und genussvoll ohne Verletzungen über die Bühne, sodass am Schluss sich alle 6 Mannschaften, Ponte Kickers, Grossräte/TEAM 2000, Fc Turgi, Fc Zurzach, Windisch 1 + 2, sich dazu gratulieren konnten, einen sehr gelungen und fairen Fussballabend unter gleichgesinnter Kollegen verbracht zu haben. 

 

Weiter Turniere folgen im Oktober in Zurzach November (Halle in der Chapf in Windisch), April 2024 in Turgi und das Saisonabschlussturnier im Juni 2024 dann wieder im Dägerli in Windisch. 

 

Interessierte Plauschmannschaften melden sich gerne beim Obmann der Senioren des Fc Windisch, bei Christoph Windisch alias Chippy unter vindonissa.66@gmail.com

 

Einige Impressionen vom Hallenturnier 2023



09. September 2023

Informationen zur 73. Generalversammlung

Einladung zur 73. Generalversammlung

 

21. September

Dägi-Beiz FC Windisch

Brackrütistrasse 1C, 5210 Windisch 

GV 19:30 Uhr (Türöffnung 19:00 Uhr)

 

Die Teilnahme an der GV ist für alle Aktiven (1., 2. und 3. Mannschaft und Frauen 1. Mannschaft), Senioren 50+ und 30+, Trainer, Schiedsrichter, Funktionäre sowie für Junioren und Juniorinnen ab dem 16. Altersjahr obligatorisch!

Freundlich eingeladen sind alle Sponsoren, Supporter, Ehren-, Frei- und Passiv-Mitglieder.

Das Protokoll der GV vom letzten Jahr und die angepassten Statuten sind im Anhang einzusehen.

 

Vorstand FC Windisch


Download
Einladung 73. GV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.5 KB

Download
Protokoll 72. GV 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.1 KB
Download
FCW Statuten 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.1 KB


08. Juni 2023

Freiwilliger Abstieg 1. Mannschaft in die 2. Liga AFV

Im Vorstand des FC Windisch wurde über mehrere Wochen nach Lösungen und Alternativmöglichkeiten gesucht, damit der Abstieg nicht vollzogen werden muss. Aus dem unten benannten Grund wurde uns der Entscheid jedoch leider abgenommen. Die neuen Infrastruktur-Auflagen der Amateurliga zwingen uns freiwillig in die 2. Liga Regional abzusteigen. Uns ist bewusst das dies nicht den Wunsch des AFV entspricht, aber wir über die Auf-, oder Abstiegs-Modalitäten des Regionalverbandes nicht verantwortlich sind.



9. Januar 2023

Bruno Valetti ist nicht mehr unter uns

Bruno Valetti, ist leider am 1. Januar 2023 verstorben.

Bruno war Präsident, Ehrenmitglied wie auch ehemaliger Trainer und Spiko des FC Windisch.

 

Wir werden Bruno, unseren Freund nie vergessen und in bester Erinnerung behalten.



21. Dezember 2022

Frederik Briner ist nicht mehr unter uns

Frederik Briner, am 4. Januar wäre er 85 Jahre alt geworden ist leider diese Woche wegen Herzstillstand gestorben.

Frederik hat in der Vorrunde aktiv noch gespielt und einen wunderschönen Assist gemacht.

Frederik war Präsident des FC Windisch und auch Ehrenmitglied des FC Windisch.

 

Wir werden Frederik, unseren Freund immer in unseren Herzen tragen.



AUSRÜSTER


HAUPTSPONSOREN - 1. MANNSCHAFT



CO-SPONSOR - 1. MANNSCHAFT




HAUPTSPONSOR - 2. MANNSCHAFT



HAUPTSPONSOR - FRAUEN 1. MANNSCHAFT



HAUPTSPONSOR - SENIOREN 30+



HAUPTSPONSOR - SENIOREN 50+


HAUPTSPONSOR - JUNIOREN B, C


HAUPTSPONSOR - JUNIOREN D, E, F, G